Kurz vorm Saisonfinale

PlayOffs in Sicht aber noch lange nicht erreicht

Nach einem schweren Start in die erste Partie gegen SV Chemie Genthin Sek. Floorball mit zwei Gegentoren kam Erfurt immer besser ins Spiel und konnte bis zum Ende der ersten Halbzeit den Spielstand in ein 5:3 aus Erfurter Sicht drehen. Auch nach dem Pausentee schien es vorerst als würden die Füchse weiter ihr Spiel machen und das Spiel nach Hause schaukeln. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte zog FOX Erfurt auf 7:3 davon.

„PlayOffs in Sicht aber noch lange nicht erreicht“ weiterlesen

Leistungssprung zum Saisonfinale bei FOX II

Mit einem Paukenschlag startete der letzte Spieltag von FOX Erfurt II am vergangenen Samstag. In unserem ersten Spiel gegen USV TU Dresden -Floorball- konnten wir mit einem Doppelpack in Minuten acht und zehn mit 2:0 in Führung gehen. Sichtlich überrascht brauchte Dresden ein paar Minuten um wieder ins Spiel zu finden. Dann allerdings wurden kleinere Fehlern unsererseits gnadenlos ausgenutzt, sodass es zum Ende der ersten Halbzeit 3:6 gegen uns stand. In der zweiten Halbzeit haben wir dann nochmal Gas gegeben. Dresden hielt dagegen und sie bauten ihren Vorsprung bis zu einem Endstand von 4:10 aus.

Trotz der Niederlage war es eine großartige Teamleistung und ein tolles Spiel.

„Leistungssprung zum Saisonfinale bei FOX II“ weiterlesen

Zwei Spiele mit unterschiedlichen Gesichtern

Am vergangenen Samstag machte sich die Herrenmannschaft auf den Weg nach Annaberg-Buchholz, um dort zwei Spiele zu bestreiten.

Das erste Spiel wurde nach einer konzentrierten und spielerisch starken Leistung mit 12:8 gegen den Gastgeber des TSV 1847 Buchholz gewonnen. Es war von der gesamten Mannschaft ein starkes Spiel und somit ein verdienter Sieg.

„Zwei Spiele mit unterschiedlichen Gesichtern“ weiterlesen

Ein Spiel mit zwei Gesichtern und einmal geschenkte Punkte

So kann man wohl in Kürze den zweiten Spieltag für die Herrenmannschaft von FOX Erfurt zusammenfassen. Nachdem Genthin am Spieltag nicht antreten konnte und somit dieses Spiel mit 8:0 für Erfurt gewertet wurde stand nur ein Spiel auf dem Plan.
Großörner hieß dann nunmehr der einzige Gegner des Tages. In der ersten Hälfte hatten die Füchse große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Es schien als ob die Erfurter im Kopf und auf dem Feld immer einen Schritt langsamer waren als der Gegner. So war es auch nicht verwunderlich dass zur Pause ein klares 8:3 für Großörner auf der Anzeigetafel stand. „Ein Spiel mit zwei Gesichtern und einmal geschenkte Punkte“ weiterlesen