Herausforderung Heimspieltag gemeistert

Die Mannschaft Fox Erfurt kann, als Neuling der Herren Regionalliga, ihren ersten Heimspieltag verbuchen. Mit großer Unterstützung der Sportler des USV Jena konnte der Spieltag in der Jenaer Dreifelderhalle ausgetragen werden. Angereist waren die Mannschaften aus Schkeuditz und Zwickau.

Im ersten Spiel des Tages traf die Mannschaft von Fox Erfurt auf die 2. Zwickauer Mannschaft UV Zwigge 07 II. In den ersten 12 Minuten ging die Erfurter Mannschaft mit einem 6:0 klar in Führung. Dabei konnte sich Til Schlosser als echter Torgarant erweisen und erzielte allein fünf der sechs geschossenen Tore. Tor Nummer sechs konnte sich die Nummer 17 – Andre Vahrenhorst zuschreiben lassen. In der 15. Spielminute gelang der Mannschaft des UV Zwigge II dann der Gegenschlag zum 6:1. Für Philipp Bullerjahn, der für Erfurt die erste Halbzeit im Tor saß, blieb es bei dem einen Gegentreffer. Die Erfurter Mannschaft konnte ihre Führung festigen und baute den Vorsprung auf 10:01 aus.
Frisch aus der Kabine startete die Mannschaft, nun mit Daniel Skowron im Tor, in die zweite Halbzeit und Kapitän Peter Müller konnte nach nur 9 Sekunden, nach Vorlage von Jens Brebeck, punkten. Dann ging es Schlag auf Schlag. In der dritten Spielminute musste Erfurt auf Torgarant Til Schlosser verzichten, der nach einer 2 Minutenstrafe das Spielfeld räumen musste. Die 2 Minuten Strafe verstrich und kaum zurück auf dem Spielfeld zog es die Nummer 8, Til Schlosser, direkt in den Slot – unhaltbar für den Zwickauer Torhüter. Ab der 27. Spielminute nahm der erste Erfurter Block um Peter Müller, Jens Brebeck und Til Schlosser nochmal Fahrt auf und erweiterte die Führung auf 20:2, Endspielstand. Die erste Halbzeit gewann die Erfurter Mannschaft mit 10:1 und konnte eine konstante Leistung in der zweiten Halbzeit abrufen und gewann diese ebenfalls mit 10:1.

Kurze Zusammenfassung der Torschüsse im 1.Spiel:
Til – 11 Tore / 3 Assists
Peter – 8 Tore / 4 Assists
Jens – 7 Assists
Lutz – 1 Tor
Andre – 1 Tor
Sebastian – 2 Assists

Auch das zweite Spiel wurde gegen eine Zwickauer Mannschaft ausgetragen. Hier traf Fox Erfurt auf die 1. Mannschaft des UV Zwigge 07 I. Der Erfurter Kasten blieb die erste Halbzeit sauber, dank Torhüter Daniel Skowron, der mit seiner einzigarten Torhüter Spielweise parierte. Die zweite Halbzeit übernahm Philipp Bullerjahn und auch er konnte parieren und trotzte den straffen Schüssen der Zwickauer Mannschaft. Jens Brebeck legte bereits im ersten Spiel viele Tore auf. Auch das zweite Spiel startete für ihn mit 2 Assists und jeweils einem Tor für Peter Müller und Til Schlosser. Das 3:0 erzielte dann Jens Brebeck, durch Vorlage von Til Schlosser. In der eigenen Spielhälfte und trotzdem Torgefährlich – die Nummer 17, Andre Vahrenhorst, baut die Führung auf 4:0 aus. Fox Erfurt begab sich nach 20 Minuten Spielzeit mit einem 9:0 in die Kabine.
Auch im zweiten Spiel gelingt den Erfurtern nach 11 Sekunden ein gelungener Start in die zweite Halbzeit. Der neue Spielstand 10:0.
Die motivierenden Worte des Trainers Daniel Schneider lassen sich an dieser Stelle nur erahnen. In Minute 23 und 24 folgten zwei weitere Tore durch Peter Müller. In der 28. Spielminute kam es dann zum Strafstoß gegen Fox Erfurt. Philipp Bullerjahn erahnte den Schuss aufs untere Eck, musste ihn aber denkbar knapp durchgehen lassen. Auf der Anzeigetafel war nun 12:1 zu lesen. Bis in Spielminute 36 erhöhte Erfurt auf 16:1 – bis die Zwickauer zuschlugen, zum 16:2.
17 Sekunden vor Schluss traf Kapitän Peter Müller zum Endspielstand von 17:02. Erfurt gewann die erste Halbzeit mit 9:0 und die zweite mit 8:2.

Kurze Zusammenfassung der Torschüsse im 2.Spiel:
Til – 5 Tore / 2 Assists
Peter – 5 Tore / 3 Assists
Jens – 3 Tore / 6 Assists
Lutz – 1 Tor
Andre – 1 Tor
Sebastian – 1 Assist
Benjamin – dabei ist alles

Mit diesem Spieltag hat sich Fox Erfurt vorläufig an die Tabellenspitze gesetzt und auch die ersten drei Plätze der Scorer-Wertung werden durch Spieler von Fox Erfurt besetzt! Mit diesem Spieltag hat sich Erfurt in der Regionalliga etabliert und vor allem die Liga Neulinge des zweiten Erfurter Blocks konnten mit einer konsequenten Defensivarbeit überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.